Nordic Walking, die erste.

Nachdem ich am Montag meinen Blog öffentlich gemacht habe, habe ich auf sehr vielen Wegen Genesungswünsche bekommen, ebenso das Lob für diese Seite und meinen Texten. Dafür möchte ich Euch herzlich danken. Diese Anteilnahme hat mich sehr berührt und ist zugleich Motivation für mich, weiterzumachen. Dieses Blog ist mein Tagebuch und es kann nicht verallgemeinern, was ein Schlaganfall bedeutet. Es sind meine Gedanken und Empfindungen. Das wollte ich nur nochmal sagen.

Nachdem meine Reha vermutlich erst in der nächsten Woche startet, muss ich mich ja selber etwas aktivieren. Normalerweise fahre ich bei so einen schönen Wetter mit dem Fahrrad zur Arbeit (ca. 13 km pro Strecke). Das kann ich nicht, und auf das Fahrrad habe ich mich auch noch nicht wieder gesetzt.

Also habe ich beschossen, ein wenig Nordic Walking zu machen. Ich hatte ja noch Stöcker. Diese können ja auch bei unebenen Wege etwas zur Stabilisierung beitragen. Ich habe mit einem Live-Video auf Facebook gestartet.

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fstefan0161%2Fvideos%2F1746173548732226%2F&show_text=0&width=225

Es ging nicht darum auf Zeit zu gehen, oder eine große Distanz zu erreichen. Es sollte nur für mich der erste Weg wieder zu etwas Sport sein. Meine Ergebnisse und meine Strecke könnt Ihr bei runtastic nachlesen.

 

Ich bin etwas durch die Kleingartenanlagen von Nordend gelaufen. Etwas chaotisch, weil es oft kleine Stichwege gibt, die dann vor einem Gartentor enden. Es hat aber sehr viel Spaß gemacht und ich habe mich hinterher wirklich sehr gut gefühlt. Ich werde das jetzt wohl alle zwei bis drei Tage machen.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.