Mein Freund der Ball!

Was heißt eigentlich linksseitige Taubheitsgefühle? Das heißt, dass ich in meiner ganzen linken Körperseite keine Gefühle habe. Wenn man die Seite berührt, fühlt es sich pelzig an. Ich spüre auf der Haut keine Temperatur – z.B. bei der Dusche. Nach dem Abtrocknen, kann ich nicht spüren, bin ich noch nass oder trocken.

Darüberhinaus tut es von oben, also vom Kopf bis unten, zum kleinen Zeh sehr weh. Es ist das Gefühl, als ob sich links mein ganzer Körper zusammenzieht. Auf dem Rücken ist das Gefühl, als ob ich einen Rucksack trage, der mich nach unten zieht. Unterhalb des Knies könnte man denken, wäre ein Gurt um das Bein gezogen, der sich je nach Belastung zusammenzieht und das untere Bein abschnürt.

Es sind umheimliche Missempfindungen. Wenn ich gehe, fühlt es sich an, als ob ich auf Pudding laufe. Es geht nur langsam und ich muss aufpassen, dass ich nicht stolpere.

Heute kam dann der Igelball an, mit dem ich ab nun meine linke Seite immer wieder massieren soll. Dieser Ball setzt kleine Reize in die Haut, und die Hoffnung ist, dass dadurch die Nervenenden stimuliert werden. Ich ahne, das wird ein sehr langer Prozess.

Und geistig? Ich habe schon über meine surrealen Dali-Eindrücke geschrieben. Das taucht immer wieder auf. Ich habe dann das Gefühl hinter einer Nebelbank zu stehen.

Ich mache etwas am Computer. Dazu gehört auch dieses Blog. Es ist für mich ein Tagebuch und Therapie. Ich kann mich kurzzeitig konzentrieren, ca. eine Stunde und dann brauche ich eine Pause.

Aber ich setze mir jeden Ziele, geistige und körperliche. Es muss wieder besser werden, auch wenn der Weg noch weit ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.